Wissen Sie, was ein Plattfuß ist?

Wissen Sie, welche Besonderheiten ein Hohlfuß hat?

Wissen Sie, wann man von einem Spreizfuß spricht?

Heutzutage gibt es in unserer heutige Gesellschaft nur noch wenig wirklich gesunde Füße. Die Ursachen sind mannigfaltig. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Schuhwerk. Häufig werden unsere Füße in viel zu engen Schuhe gepresst und dem Fuß nicht genügend Platz angeboten. Der Fuß kann dabei nachhaltig, langfristig geschädigt werden. Einhergehend findet eine Veränderung des muskulären, band- und sehnenhaften Gefüges statt.

Die Probleme werden häufig erst nach Jahren erkannt. Mit einer konventioneller Therapie (Kräftigung der Fußmuskulatur und Fußgymnastik) ist kaum eine Heilung zu erreichen.

Um die Beschwerden zu visualisieren, arbeiten wir eng mit der Kriwat GmbH (Orthopädieschuhmacher) zusammen, die ein elektronisches Fußdruckmeßsystem in unserer Praxis im Einsatz hat.

Die Messung erfolgt durch die dynamische Bewegung des Gehens über die elektronische Messplatte. Zu jeder Sekunde werden mehrere Messwerte aufgenommen, so das daraus ein Abbild der Druckverteilung unter dem Fuß entsteht. Der Druck ist in der physikalische Größe N/cm² (Newton/Quadratzentimeter) gemessen. Die unterschiedlichen Druckhöhen werden in unterschiedlichen Farben dargestellt. So sind schnell die Fußform und Druckspitzen zu erkennen.

Welche Fußformen sind typisch?

Der Normalfuß
Der Hohlfuß
Der Knick-/Senkfuß

Dieser Abdruck ist Grundlage für die Fertigung der dünnsten und besten orthopädischen Maßeinlagen durch die Kriwat GmbH. Sie erhalten Einlagen für den Sport- und Alltagsgebrauch.

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

www.kriwat.de

Normalfuß
2D-Animation
Normalfuß
3D-Animation
Lade...